Suche

Schmerztherapie

Halten Schmerzen länger als drei Monate an, drängt sich eine Schmerztherapie auf. Man spricht dann von chronischem Schmerz, der als eigene Krankheit gewertet wird, äusserst belastend ist und in einen folgenreichen Teufelskreis führt. Chronischer Schmerz wird darum entsprechend zusätzlich zu einer allfälligen Grunderkrankung behandelt.

Man geht heute davon aus, dass chronische Schmerzen durch Umbauvorgänge im Nervensystem entstehen. Es ist, als würde sich der Körper an Schmerzen, die ursprünglich tatsächlich eine Ursache hatten, erinnern und beim geringsten Reiz erneut mit Schmerzen darauf reagieren.

Entsprechend können solche Schmerzen durch Verfahren unterschiedlichster Fachrichtungen auch gleichzeitig behandelt werden: medikamentös, physiotherapeutisch, psychotherapeutisch, entspannungstherapeutisch oder neurochirurgisch. Am Spital Linth arbeiten die Fachärzte der relevanten Disziplinen zusammen, um die Schmerzen des Patienten möglichst zu beseitigen oder massgeblich zu lindern.

Leiden Sie über längere Zeit an Schmerzen, besuchen Sie am besten unsere ambulante Sprechstunde für Schmerztherapie am Institut für Anästhesiologie und Reanimation. Dort klären wir Ihre Situation ab und erarbeiten mit Ihnen zusammen einen Behandlungsplan.

Sekretariat
055 285 53 70

Spital Linth
Gasterstrasse 25
CH-8730 Uznach

Hauptnummer/
Empfang

055 285 41 11

Faxnummer
055 285 40 40

Spitaldirektor
055 285 49 42

Leiter Finanzen,
Betrieb & Organisation 

055 285 40 01

Finanzen und Controlling
055 285 52 20

Patienten­administration/
Fakturierung Patientenrechnungen

055 285 40 08

Personaldienst
055 285 41 80

Sekretariat Frauenklinik
055 285 41 42

Sekretariat Dermatologie
055 285 53 66

Sekretatiat Chirurgie
055 285 53 79

Sekretatiat Klinik für Innere Medizin
055 285 40 62