Suche

Logopädie

Sich über die Sprache auszudrücken und mit anderen Menschen auszutauschen, gehört zu den wichtigsten menschlichen Bedürfnissen. Durch eine Hirnverletzung oder Hirnerkrankung können die dazu nötigen Fähigkeiten jedoch verloren gehen. Manche Patienten können plötzlich nicht mehr sprechen, verstehen, lesen und schreiben, bei anderen sind die fürs Sprechen nötigen Bewegungsabläufe oder die Stimmgebung gestört. Auch Gesichtslähmungen können die Sprechfähigkeit einschränken. Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen wie Aphasien, Sprechapraxien und Dysphonien diagnostizieren wir in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten der Fachbereiche Radiologie und HNO.

In der Logopädie des Spitals Linth werden Ihre kognitiven Fähigkeiten zur Wiedererlangung der beeinträchtigten Sprachfähigkeit trainiert. Wir versorgen Sie mit Kommunikationstafeln und elektronischen Hilfsmitteln zur unterstützten Kommunikation und schulen Sie in deren Gebrauch.   

Der zweite logopädische Schwerpunkt betrifft Schluckstörungen, die für Betroffene einen grossen Verlust von Lebensqualität bedeuten. Solche Dysphagien treten oft in Verbindung mit neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Parkinson, Multiple Sklerose, nach operativen Eingriffen oder Unfällen auf. Wir diagnostizieren Schluckbeschwerden mittels Videofluoroskopie und einer fiberendoskopischen Schluckuntersuchung.

Nach einem stationären Aufenthalt organisieren wir die weiterführende Behandlung mit den Patienten oder im Rahmen eines Familiengesprächs mit den Angehörigen und klären spezielle Fragestellungen.

Spital Linth
Gasterstrasse 25
CH-8730 Uznach

Hauptnummer/
Empfang

055 285 41 11

Faxnummer
055 285 40 40

Spitaldirektor
055 285 49 42

Leiter Finanzen,
Betrieb & Organisation 

055 285 40 01

Finanz- und Controlling
055 285 52 20

Patienten­administration/
Fakturierung Patientenrechnungen

055 285 40 08

Personaldienst
055 285 41 80